Dez 272017
 

Dienstag, den 19. Dezember 2017: Unser Basketball-Team der Wettkampfklasse III männlich hat in eigener Halle gegen die Mannschaften vom Gymnasium Marion Dönhoff und der Goethe Schule aus Harburg antreten müssen. Durch einen nie gefährdeten Sieg gegen die Goethe Schule aus Harburg und eine Niederlage gegen das Marion Dönhoff Gymnasium aus Blankenese war das Erreichen des Zwischenrunde vollbracht. Gecoacht wurde das Team von Werner Oldag und Frank Manthey. Für Coach Manthey bedeutet das Erreichen der Zwischenrunde gleichzeitig ein Essen für die gesamte Mannschaft bei McDonald’s auszugeben.

Unser intensives Training in den vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt. Jeden Montag wird in der großen Pause mit den Jungs trainiert. Es bereitete Freude die Spielleidenschaft, die Technik und Taktik unsres Teams erleben zu dürfen. Immerhin spielen im Team nur drei Spieler im Verein Basketball.

Im Januar geht es darum die Zwischenrunde zu bestehen!

Für das Goethe-Gymnasium haben gespielt:

Thore Fröhlich 8a, Yannik Agbo 8a, Baris Yamaz 8b; Berkin Ozcan 8b;

Tom Mohrmann 8b; Saichandra Kujala 8b; Jannik Christen 8b; Emin Öztürk 8b;

Madin Garibya 8c; Yannick Müllner 9a; Jaden Auran IVK

Dez 212017
 

Donnerstag, den 21. Dezember 2017: Am letzten Schultag sind alle gut gelaunt und frohes Gelächter dringt aus den Klassenräumen, in denen sonst so fleißig gearbeitet wird. Heute sind aber Buffets aufgebaut, Lichterketten strahlen um die Wette und vor allem die Klasse 5e hat ganz hohen Besuch: Der Weihnachtsmann ist zu Gast und wir durften sogar ein Foto machen!

Dez 212017
 

Mittwoch, den 20. Dezember 2017: Liebe Leserinnen und Leser, mit diesem Goethe-Info läuten wir eine grundsätzliche Änderung im Umgang mit unseren „Gelben Seiten“ ein. Fortan wird das Goethe-Info als digitale Version erscheinen und über die E-Mail-Verteiler zu Ihnen gelangen. Sollten Sie dennoch eine ausgedruckte Version bevorzugen, dann kann Ihre Tochter/Ihr Sohn diese aus der Schule mitbringen.

Mit einem Klick auf den Link öffnet sich hier die pdf.

Wir wünschen Ihnen und euch eine wundervolle Ferienzeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Dez 212017
 

 

Mittwoch, den 20. Dezember 2017: Um 14 Uhr füllte sich das Lehrerzimmer mit den fröhlichen Stimmen der Kolleginnen und Kollegen der Schule – Herr Scherler hatte zur diesjährigen Weihnachtsfeier geladen und auch die Ehemaligen der Schule zum Umtrunk begrüßt. Welch schöne Wiedersehensfreude! Und es gab nicht nur einen hervorragenden Ohrenschmaus, als Herr Scherler Bölls „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“ vorlas, sondern auch für das leibliche Wohl wurde von unserem neuen Caterer Herrn Hamischa gesorgt: Ein leckeres Buffet aus syrischen Spezialitäten ließ keine Wünsche offen!

Dez 212017
 

Dienstag, den 19.12.2017: Wie kann man seinen Dank für die Ernte am besten ausdrücken? – Man isst sie auf!

So geschehen am Dienstag vor Weihnachten beim Gartenclub. Am letzten Kurstag haben wir die Reste unserer diesjährigen Ernte verdrückt: Bratkartoffeln mit Zwiebeln und eingelegten Gurken. Dazu gebratene Champignons. Alles aus eigener Ernte, aus Goethes Garten im Innenhof.
Da die Gartenkinder aber auch sehr erfolgreiche Verkäuferinnen und Verkäufer sind, gab’s am Ende nur sehr kleine Portionen für die 14 Kinder, weil gar nicht mehr genug Kartoffeln da waren. Schade, denn die waren sehr lecker!
Der letzte Kürbis aus der Ernte wurde schon vor einigen Wochen fachgerecht verarbeitet. Naja, fast: nachdem die Nase etwas zu groß geraten war, musste der Mund auf die Rückseite ausweichen.
Dez 192017
 

Dienstag, den 19. Dezember 2017: Pünktlich um 13h kam die Klasse 5b mit ihrer Lehrerin Frau Reimer in die Schulbibliothek, um an der Rallye teilzunehmen. Die Schüler*innen beantworteten fleißig alle Fragen rund um die Bibliothek: Findet ihr das dickste Buch? Und wonach sind die Bücher überhaupt geordnet? Wann öffnet die Bibliothek morgens und und und. Danke an Anton aus der 6d, der freiwillig in seiner Freistunde geholfen hat, die Lösungen zu finden!

Dez 182017
 

 

Montag, den 18. Dezember 2017: Vier Teams spielten heute am Goethe-Gymnasium um den Einzug in die Finalrunde im Februar 2018. Mit dabei war das Albrecht-Thaer-Gymnasium, Gymnasium Finkenwerder, Gymnasium Ohmoor und das „GG“. Schnell zeigte sich die Überlegenheit der Frauenteams vom ATH und GOhm, dennoch kämpften wir uns nach zwei Niederlagen gegen genau jene Teams zurück und gewannen das letzte Spiel verdient mit zwei Toren Vorsprung. Das Team des GG belegte somit den dritten Platz.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!!!

Dez 182017
 

Mittwoch, den 13. Dezember 2017: Heute kamen wir, die Klasse 5a mit Frau Bayersdörfer in den Genuss einer ganz besonderen Lesung. Die berühmte Autorin Frauke Scheunemann brachte uns nicht nur die neuesten Abenteuer des Katers Winston mit in die Schulbibliothek, sondern stellte uns zugleich ihren neuen Serienhelden „Henry Smart“ vor. Wer mehr über ihn in Erfahrung bringen will, muss nur in der Bibliothek vorbeischauen – Frau Scheunemann hat uns beide Bücher plus das Hörbuch von Henry (gelesen von Peter von den Drei???) geschenkt! Vielen Dank, liebe Frau Scheunemann!!!!

 

 

Dez 152017
 

 

Freitag, den 15. Dezember 2017: Im September hatte der Informatikkurs der Klasse 9 von Herrn Becker mit dem Thema „Bargeldlos leben“ begonnen. Inspiriert von dem Wettbewerb zur politischen Bildung wollten wir gerne einen der oberen Plätze erreichen oder sogar gewinnen. Die Themenbreite, mit der wir uns auseinandersetzten, reichte von der Frage nach der Sicherheit bei Überweisungen bis hin zu der Überlegung, wie mit dem sogenannten „Restgeld“ verfahren werden soll. Herr Becker hat die von uns fertig gestellte Broschüre beim Wettbewerb eingereicht und wir hoffen auf eine sehr gute Platzierung!

Falls ihr euch unseren fertiggestellten Text anschauen möchtet, könnt ihr ihn als pdf nach Absprache mit Herrn Becker bei Fynn und Danny in der 9a abholen.

Dez 112017
 
Freitag, den 15. Dezember 2017 – Ein Bericht von Benjamin im Auftrag von Frau Aßmann und der AG „Ich baue mir ein Traumhaus“.
In einer Woche haben immer wieder die überlangen Transporter aus Österreich die Langbargheide versperrt, um in die Einfahrt zu fahren. Und sie haben die ganze untere Etage mit der Holzdecke gebracht.
Dann kamen die kleineren Laster aus Lübeck mit den Fensterbauteilen, an denen schon die äußere Holzfassade montiert ist.
Hier sieht man den Eingang mit dem Treppenhausfenster. Die Holzdecke ist auf riesigen Holzbalken gelagert.
Dann brauchten sie drei Tage für das Baugerüst für die nächste Etage. Den Holzfußboden oben haben sie mit der schwarzen Plane gegen Regen geschützt. Auf den Bildern von Herrn Scherrer sieht man auch das Gebäude von innen: alles aus hellem Holz. Ob wir da die Plakate für die Referate direkt anpinnen dürfen? Wär doch praktisch. Euer Benjamin
Montag, den 11. Dezember 2017: Unser Direktor Herr Scherler hat eine Galerie zusammen gestellt, die den Fortschritt der Bauarbeiten fotografisch dokumentiert.
Mittwoch, 29. November 2017: Heute erlebt ihr den Baublog in einem anderen Format! Er kann hier als pdf angeschaut werden. Viel Spaß damit!
Rückblick Baublog 3
Um die ganzen Baumaterialien auf die Baustelle zu bekommen, kommen oft Lastwagen in die Schule gefahren.
Hier bringt einer gerade die Grundlage für den Fussboden, ein krümeliges Zementgemisch, was auch mit dem Rüttler festgestampft wird.
 Es dauert ganz schön lange, bis die extra hohe Holzverschalung rundum fertig ist.
Auf der Baustelle wurden, wie man unten links erkennen kann, die Schulwasserleitungsrohre verlegt. Vor allem aber wurden jetzt überall sehr starke Stützen von außen anmontiert, weil der Beton wohl sehr schwer sein wird und sonst die Holzwände einfach wegdrücken würde. Rechts sieht man, dass ein Metallgitter auf die Fläche für den Beton gelegt wurde.
Text: Alishya (6b)
Rückblick
Goethes Baublog 2
Hier sieht man die Baustelle. Man sieht den Beton-Sockel rund um das Schulgebäude. Der Beton wurde  in eine Holzverschalung gegossen, die hier schon wieder abgebaut ist. Die Bretter davon liegen hier vorne. Und wenn man näher ranguckt sieht man etwas Grünes. Die grünen Rohre sind für die Toiletten.
Hinterher kamen Lastwagen gefüllt mit Sand. Der Bagger hat den Sand überall verteilt.
Das ist ganz schön viel Sand. Die verschiedenen Rohre sind für Wasser, Strom und Heizung da.
Hier sieht man einen Bauarbeiter, der mit dem Rüttler den Sand fest klopft.
Bericht: Cynthia (7a)