Jul 192017
 

Es könnte eine neue Tradition werden!

Zum zweiten Mal in Folge fand am Montag, den 17.7.17, ein Sommerfest an unserer Schule statt.

Nachdem sich letztes Jahr halb Disneyland am „Goethe“ versammelte, ging es dieses Mal um die Welt. Die Schülervertretung loste jeder Klasse ein Land zu, zu dem diese Kulinarisches oder Spielerisches umsetzen sollte. Der Schulhof war ein Fest der Nationen. So gab es neben „American Milkshakes“ oder jamaikanischen Mocktails, Piroggen oder kurdischen Gerichten auch einen isländischen Pony Ritt zum Eyjafjallajökull, ein Australien-Quiz mit der Krönung der „Dschungelkönige“ oder thailändisches Minigolf.

Ein Kleinod, außer Konkurrenz, war die Führung im Keller des H-Traktes. Hier gab es eine Ausstellung zu parasitärer Architektur.

Neben Tanzeinlagen einiger SchülerInnen und Musikalischem von der Lehrerband war das Spektakel des Tages der Staffellauf, in dem jeder Jahrgang mit einem Team vertreten war. Auch die Lehrer stellten eine Mannschaft, die sich im Bobby Car fahren, Sackhüpfen oder Eierlauf beweisen musste. Gewinner der Challange, und somit Hüter des neuen Goethe-Wanderpokals, ist die Gruppe der Achtklässler.

Die Einnahmen des Festes gehen als Spende an Plan International und belaufen sich auf über 300 €. Ein ganz großer Dank geht an die Klassen 5C (Fr. Stelly / Hr. Junge) und 6D (Fr. Klabes / Hr. Hambach). Beide haben den kompletten Umsatz gespendet.

Wir sind alle sehr auf das nächste Jahr gespannt.