Apr 032017
 

Dienstagabend, 28. März 2017. Alle haben bereits einen langen Schultag hinter sich und trotzdem sind sie da, versammelt auf den Treppenstufen des KörberForums in der Speicherstadt, das junge Europa!

Sie haben es im Unterricht erfahren: Es ist vielleicht der wichtigste Urnengang der Franzosen seit Jahrzehnten und zweifellos ein entscheidender Moment für Europa. In den zwei Wahlgängen am 23. April und am 07. Mai stimmen die Franzosen über einen neuen Präsidenten ab. Mit der Kandidatin Marine Le Pen schwebt erneut das Gespenst des Nationalismus und eines möglichen Frexit über Europa.

Wie kam es dazu? Und was erwartet Deutschland, wenn sein wichtigster europäischer Partner plötzlich ausscheidet? Ist das wirklich aus mit Europa oder gibt es noch Kandidaten, aus denen man Hoffnung schöpfen kann? Dazu diskutierten sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch Michaela Wiegel, Korrespondentin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Paris, und Thomas Wieder, Korrespondent von Le Monde in Berlin.

Und dazu diskutierten wir, junge Europäer, am Folgetag im Französischunterricht!