Okt 062014
 

madrid

Von Hamburg flogen wir – 25 Schüler aus den Klassen 9 a, b und c – nach Madrid. Dort angekommen empfingen uns unsere Austauschfamilien, bei regnerischem (!) Wetter. Am nächsten Tag unternahmen wir mit unseren Austauschpartnern und Lehrern einenkleinen Rundgang durch Madrid. Dabei haben wir den Tempel von Debod, die Plaza Mayor, den Nullkilometer, den Königlichen Palast, die Puerta del Sol und das Symbol von Madrid, den Bären mit dem Erdbeerbaum, gesehen.

Am Freitag waren wir in der Schule Blas de Otero und verbrachten dort einen Schultag. Danach begann das Wochenende mit unseren Gastfamilien. Zu Beginn der folgenden Woche gingen wir in der Sierra de Guadarrama wandern. Nach der anstrengenden Wanderung, machten wir uns am nächsten Tag zu einer zweiten Stadtbesichtigung auf: Erst aßen wir ‚Churros‘, dann besuchten wir das Museo del Prado und dann Parque del Retiro. Die Stadtbesichtigung endete mit einer großen Wasserschlacht…

Am vorletzten Tag unternahmen die deutschen Schüler einen Ausflug nach Toledo, dessen gut erhaltener Stadtkern UNESCO Weltkulturerbe ist. Im Mittelalter lebten dort Christen, Juden und Muslime friedlich zusammen. Wir sahen unter anderem die Puerta de Bisagra, das Museum Castilla-La Mancha, die Kirche San IIdefonso und die beeindruckende Puente de San Martín. Jeden Abend gingen wir mit den Spaniern in den Park im Stadtteil. Wir lernten viele ungewohnte Sitten, eine neue Kultur und vor allem neues Essen kennen. Uns allen hat der Besuch in Madrid sehr gefallen und wir freuen und schon auf die Woche, wenn die Spanier zu uns nach Hamburg kommen.

Von Nicole und Laura , 9c