Sep 252017
 

Im Zeitraum vom 8.-14. September 2017 ging es für das Kunst- und das Musikprofil auf Profilfahrt nach Wien. Dort angekommen blieb nicht viel Zeit zur Entspannung. Jeder Tag war bis ins kleinste Detail durchgeplant. Auf der Liste standen für alle Museen, wie beispielsweise das Jüdische Museum, die Hofburg oder das Schloss Schönbrunn, in dem einst Sissi residierte. Doch es gab ebenfalls viele profilbezogene Ausflüge, so ging es für das Musikprofil unter anderem in die Oper „Die Hochzeit des Figaro“ von Mozart in der Wiener Staatsoper und zu einem Konzert der Grazer Philharmoniker. Auch die „Künstler“ kamen nicht zu kurz. Ausflüge ins „Mumok“, das Museum für Moderne Kunst, eine Führung zu Erwin Wurm im Schloss Belvedere und der Besuch einer Vernissage in der Wiener Secession standen auf dem Wochenplan der Kunstprofiler. Zum Abend hin hatten wir die Möglichkeit, etwas unter uns Schülern zu unternehmen. So gingen wir viel in Restaurants und erkundeten Wien bei Nacht. Auch ein Ausflug auf den „Prater“, was vergleichbar mit dem Hamburger Dom ist, war Teil des Programms und eines der Highlights unserer Reise nach Wien. Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine sehr anstrengende, aber auch sehr schöne Woche war, in der wir es geschafft haben viele Eindrücke der österreichischen Hauptstadt zu sammeln. Was in Wien passiert, bleibt in Wien!

Text: Jan-Ole Schuller, S3