Feb 162009
 

Im November des letzen Jahres besuchten wir, das Kunstprofil der damaligen S1, das Pflegeheim Tabea. Das Anliegen unseres Besuches war eine Übergabe der von uns gemalten Hamburg Motive. Sie stellten die bekanntesten Hamburger Sehenswürdigkeiten dar wie z.B. den Fernsehturm, die Köhlbrandbrücke, die Innenalster, die Laeiszhalle, das Rathaus und den Michel. 

Die Bewohner waren sehr angetan

Bei der Übergabe waren nicht nur wir anwesend, sondern auch ein Redakteur vom Elbe-Wochenblatt und Mitarbeiterinnen des Heimes. Für jede der vielen Etagen des Pflegeheims stand ein Motiv im Vordergrund. Es war die Zeit des Mittagessens im Tabea, sodass wir den Bewohnern unsere Werke persönlich übergeben konnten. Dieses Pflegeheim betreut alte Menschen verschiedener Gesundheitsstadien. Die ersten drei Stockwerke beherbergen relativ gesunde Mitbewohner, die des vierten waren körperlich gebrechlich und geistig dement. Das  fünfte Stockwerk war für türkische alte Menschen vorgesehen, welche ursprünglich aus der Türkei stammten und Probleme mit der deutschen Sprache hatten. Hier konnten sie sich ganz heimisch fühlen umgeben von ihrer gewohnten Kultur. Alle Mitbewohner waren sehr überrascht und angetan von unseren Geschenken, was man auch an dem überschwänglichen Applaudieren mancher festmachen konnte. Zudem war eine alte Künstlerin unter ihnen, welche sogar mal eigene Ausstellungen hatte und die Bilder mit einem fachmännischen Blick betrachtete.

Kunst zum anfassenDer ganze Ausflug war somit sehr erfolgreich und auch emotional aufgeladen. Man ging zufrieden und mit dem dezenten Gefühl, etwas – im kreativen und sozialen Sinne – dort gelassen zu haben.

Wir bedanken uns hier noch mal bei der Heimleitung für die Spende für unsere Wien-Reise.

(Hannah Sailer und Johanna Herzberg S2)