Dez 202010
 

Nachdem die experimentelle Stadtteilzeitung «Wer ist das denn?», die die Klasse 10c letztes Jahr herausgegeben hat, auf so viel positive Resonanz (zuletzt die Verleihung des Deutschen Jugendfotopreises) gestoßen ist, gibt es nun ein Nachfolgeprodukt.

Zu zwei Projekttagen Ende Oktober wurden wieder die beiden Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern Martin Richter (Fo­to­graf aus Hamburg) und Markus Ber­tuch (Künstler aus Berlin) eingeladen. Statt einer Neuauflage der Zeitung sollte diesmal eine Plakatserie zum Stadtteil Lurup entwickelt werden.

Der erste Projekttag begann mit einer Sammlung von Beschreibungen der Eigenschaften Das Making ofund des Aussehens von «bedeutenden Personen aus Lurup»: Personen, die hier jeder so kennt. Die prägnantesten davon wurden dann von den Schülerinnen und Schülern fotografisch nachgestellt. Mit möglichst wenigen Requisiten inszenierte die Klasse «den Jungen vom Spielplatz», «die Frau mit dem bissigen Hund», «den weißen Maskenmann» oder «den XXL-Mann mit der XXS-Frau». Nach einer Theorieeinheit über Collagen und Plakate in der zeitgenössischen Kunst bzw. über Layout und graphische Reduktion sollten nun die Kopien der entstandenen Fotos collagiert bzw. übermalt werden mit dem Ziel, die Eigenschaften der dargestellten Personen zu schärfen. So endete der zweite Projekttag in wildem Ausschnitt aus dem GesamtwerkCollagieren und Übermalen und Diskutieren darüber, welche Person nun am bedeutendsten für Lurup sei. Ausgewählt wurden die besten neun Collagen, die momentan im Format 60 x 80 cm als Plakate gedruckt werden. Diese sollen demnächst in ganz Lurup aufgehängt werden. Auf eure Reaktionen sind wir schon gespannt!

Außerdem werden die Plakate im Stadtteilhaus Lurup (Böverstland 38) ausgestellt. Zur Vernissage der Ausstellung am Donnerstag, den 27. Januar um 15 Uhr, seid ihr herzlich willkommen!

(Silvia Götz, Klassenlehrerin der 10c)