Jun 072012
 

Am Dienstag bekamen wir Besuch von den Schachspielern des Lise-Meitner-Gymnasiums. 16 Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Alexander Buck vom Lise-Meitner-Gymnasium traten gegen 19 Spielerinnen und Spieler unserer Schule an. Wie es sich gehört, wurde der Besuch auch bewirtet. Viele Spieler hatten etwas mitgebracht, und so gab es in der Spielpause ein »süßes Buffet«.

Gespielt wurden »Minimatches« mit Hin- und Rückrunde (siehe Tabelle). Manche spielten auch 3 Partien. Die Reihenfolge der Spieler war von den Schachlehrern Buck und Sawatzki nach Spielstärke festgelegt worden, so dass jeder eine Chance haben sollte.

Besonders an den vorderen Brettern war es relativ eng. So trennten sich David und Mark unendschieden. Letztlich siegte das Goethe-Gymnasium aber deutlich. Man muss berücksichtigen, dass am Lise-Meitner-Gymnasium Schach als AG angeboten wird, am Goethe dagegen als Wahlkurs. Deshalb und vielleicht auch wegen der langen Mittagspause, die gerne zum Spielen genutzt wird, sind die Schachspieler vom Goethe wohl etwas routinierter.

Anschließend gab es noch ein Rätsel für alle, das nach gut 15 Minuten schließlich von Tim und Sam gelöst wurde (siehe Photo; probieren Sie es selbst: 8 Damen sollen so aufgestellt werden, dass sie sich gegenseitig nicht schlagen können).

 

Geplant ist bereits eine Revanche im Herbst im Lise-Meitner-Gymnasium.

 

Goethe-Gymnasium

Lise-Meitner

Ergebnis

1

David

Mark

1,5-1,5

2

Tobias

Timo

1-1

3

Tim

Sam

1-2

4

Mirko

Simon

2-1

5

Tanja

Dominic

2-0

6

Hares

Emre

2-0

7

Marcel

Artem

2-0

8

Kevin

Jakub

1-1

9

Jonathan

Erin

2-0

10

Jan

Alina

2-0

11

Tobias

Max

2-0

12

Marvin

Navid

3-0

13

John

Niklas

2-0

14

Rick/Sophie

Nik

2-0

15

Zoe/Nina

Nico

0,5-1,5

16

Alex/Clara

Zoé

1-0

 

Endstand

27-8