Dez 112017
 
Freitag, den 15. Dezember 2017 – Ein Bericht von Benjamin im Auftrag von Frau Aßmann und der AG „Ich baue mir ein Traumhaus“.
In einer Woche haben immer wieder die überlangen Transporter aus Österreich die Langbargheide versperrt, um in die Einfahrt zu fahren. Und sie haben die ganze untere Etage mit der Holzdecke gebracht.
Dann kamen die kleineren Laster aus Lübeck mit den Fensterbauteilen, an denen schon die äußere Holzfassade montiert ist.
Hier sieht man den Eingang mit dem Treppenhausfenster. Die Holzdecke ist auf riesigen Holzbalken gelagert.
Dann brauchten sie drei Tage für das Baugerüst für die nächste Etage. Den Holzfußboden oben haben sie mit der schwarzen Plane gegen Regen geschützt. Auf den Bildern von Herrn Scherrer sieht man auch das Gebäude von innen: alles aus hellem Holz. Ob wir da die Plakate für die Referate direkt anpinnen dürfen? Wär doch praktisch. Euer Benjamin
Montag, den 11. Dezember 2017: Unser Direktor Herr Scherler hat eine Galerie zusammen gestellt, die den Fortschritt der Bauarbeiten fotografisch dokumentiert.
Mittwoch, 29. November 2017: Heute erlebt ihr den Baublog in einem anderen Format! Er kann hier als pdf angeschaut werden. Viel Spaß damit!
Rückblick Baublog 3
Um die ganzen Baumaterialien auf die Baustelle zu bekommen, kommen oft Lastwagen in die Schule gefahren.
Hier bringt einer gerade die Grundlage für den Fussboden, ein krümeliges Zementgemisch, was auch mit dem Rüttler festgestampft wird.
 Es dauert ganz schön lange, bis die extra hohe Holzverschalung rundum fertig ist.
Auf der Baustelle wurden, wie man unten links erkennen kann, die Schulwasserleitungsrohre verlegt. Vor allem aber wurden jetzt überall sehr starke Stützen von außen anmontiert, weil der Beton wohl sehr schwer sein wird und sonst die Holzwände einfach wegdrücken würde. Rechts sieht man, dass ein Metallgitter auf die Fläche für den Beton gelegt wurde.
Text: Alishya (6b)
Rückblick
Goethes Baublog 2
Hier sieht man die Baustelle. Man sieht den Beton-Sockel rund um das Schulgebäude. Der Beton wurde  in eine Holzverschalung gegossen, die hier schon wieder abgebaut ist. Die Bretter davon liegen hier vorne. Und wenn man näher ranguckt sieht man etwas Grünes. Die grünen Rohre sind für die Toiletten.
Hinterher kamen Lastwagen gefüllt mit Sand. Der Bagger hat den Sand überall verteilt.
Das ist ganz schön viel Sand. Die verschiedenen Rohre sind für Wasser, Strom und Heizung da.
Hier sieht man einen Bauarbeiter, der mit dem Rüttler den Sand fest klopft.
Bericht: Cynthia (7a)