Okt 312016
 

profilreise

„Lasst euch nicht lumpen, hoch die Humpen!“ Nein, das war nicht das Motto der Profilreise. Nein, es ging für uns nach München mit der Mission, die schöne Stadt und ihre Museen zu erkunden. Der Besuch der Sternwarte wurde mit einem doch sehr wortgewandten Guide zu einem lustigen und interessanten Abend, nach dem die Mitglieder der „Bär Force One“ nun zur astronomischen Elite gehören, die Uranus und Neptun live beobachten konnten. Nach einem Selfie mit Bruno entdeckten wir im Museum für Mensch und Natur interaktive Quizze, die das Kind in uns belebten und Schadenfreude auslösten, wenn man über Enten mehr wusste als der Lehrer. Der Gang durch das Deutsche Museum gestaltete sich dank unterhaltsamer Führung als spannende Sache. Besonders die Vorführungen mit flüssigem Stickstoff und einer „Blitzmaschine“ war unterhaltsam. Im englischen Garten am chinesischen Turm steht tranken wir die erste gemeinsame Maß (na gut, Halbe) und verbrachten einen lustigen Abend, bei dem viel gelacht und getanzt wurde. Nach der Entspannung im Olympiapark mit Picknick und Tretbootfahren gab es noch eine Stadtführung durch München. Danke für die schöne Zeit in München, es hat Spaß gemacht!

Von Sophie Lißke (S3 Physikprofil)