Jul 012014
 
Stefan Beuse gibt gute Tipps aus seiner Schreibpraxis

Stefan Beuse gibt gute Tipps aus seiner Schreibpraxis

„Mein Name ist Anna. Ich bin 15 Jahre alt. Meine Lieblingsbuchreihe sind die „Helden des Olymp“ von Percy Jackson. Ich würde gerne lernen, die Atmosphäre in meinen Geschichten in wenigen Worten darzustellen und die Spannung richtig aufzubauen…!“ Die Gesichter in der Runde nicken – genauso oder ähnlich ergeht es ihnen auch.
Die 16 Schülerinnen des „Kreatives Schreiben“ Kurses der 8. Und 9. Klasse stellen sich im Rahmen eines einzigartigen Ereignisses in der Schulbibliothek vor. Zu Gast ist der Hamburger Autor Stefan Beuse. Er hat viele Bücher geschrieben, u. a. seinen Kurzgeschichtenband „Wir schießen Gummibänder zu den Sternenl“ oder seinen Roman „Kometen“. Er wird zweimal dem Kurs von Herrn Kindler mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Schon Wochen im voraus hatte sich der Kurs auf den Besuch vorbereitet. Eine unserer Aufgaben war es, die Kurzgeschichten Beuses in ihrer Perspektive zu ändern. Nachdem sich jeder vorgestellt hatte, wurden die Schülerinnen aufgefordert, ihre Geschichten, bzw. die ersten Ansätze dieser vorzulesen.
Eine Woche hatten die Schülerinnen Zeit, ihre Geschichten oder Ansätze zu verbessern und zu vollenden bis zum leider letzten Besuch des Autoren.
Trotz der Aufregung bei seinem Besuch freute sich Frau Schramm, die Bibliothekarin des Goethe-Gymnasiums sehr, als sie eine Signatur in ihrem Buch persönlich gewidmet für die Bibliothek bekam.
Wir freuen uns schon auf weitere Besuche von Schriftstellern, die unsere Schule beehren werden: Gleich zum Beginn des nächsten Schuljahres sind Finn-Ole Heinrich und Angela Gerrits zu Gast in der Bibliothek.

Anna Hermann, 9d