Feb 222017
 
Daumen hoch

Die Autorin Zaeri mit Mohamed, Yaadh und Samed

Mittwoch, den 22. Februar 2017: Die Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani verrät der Klasse 6c von Frau Görris in Begleitung mit Frau Schramm, dass die weltbesten Fingerschnipser die Afghanen und Iraner sind. In unserem Alter floh sie mit ihrer Familie vor der Diktatur im Iran über die Türkei nach Deutschland. Hier konnte die Familie wieder Karten spielen, Tanzen und musste keine Furcht mehr vor den sogenannten „Wächtern“ haben, die im Auftrag der Regierung  alle Menschen verfolgten, die gegen die strengen Regeln des Regimes versuchten, aufzubegehren. Ihren verwobenen, aber erfolgreichen Weg zum Glück schildert sie in ihrer Autobiografie „33 Bogen und ein Teehaus“. Warum die Iraner so gut im Fingerschnipsen sind, werdet ihr erfahren können, wenn sie wieder einmal Hamburg ist. Oder ihr leiht euch in der Schulbibliothek das neue Buch aus!