Nov 262014
 

IMG_3029

70 Minuten, 16 Tore, 4 Elfmeter, 2 gelbe Karten… Das Achtelfinale des Turniers „Jugend trainiert für Olympia“ Wettkampfklasse III (2003-2001) hatte es in sich!

Am Dienstag fand bei herrlichem Fußballwetter das Achtelfinale gegen die Stadtteilschule Meiendorf auf dem Sportplatz „Dockenhuden“ in Blankenese statt.

Wir begannen druckvoll und bestimmten die Partie von Anfang an. In der 5. Minute war es dann Marius Kraft, der einen schönen Pass in die Spitze zum 1:0 verwandeln konnte. Kurz danach wieder ein guter Pass von Yigit Inal auf Aykut Celik, der sofort abzieht und nur knapp das Tor verfehlt. In der 14. Minute bekommt der Gegner einen Freistoß aus 25 Metern zugesprochen. Der Ball fliegt weit und hoch in den Strafraum, wird lang und länger und landet genau im langen Eck, 1:1. Zwei Minuten später tritt Kiran Arnc für uns eine Ecke von links. Auch dieser Ball fliegt weit und in einem schönen Bogen… direkt ins Tor, wie einst Mario Basler. Ein seltener Angriff der Gegner findet in der 18. Minute statt und dem gegnerischen Stürmer wird zuviel Zeit und Platz vorm Strafraum gewährt, der zieht plötzlich ab, 2:2. Der folgende Anstoß wird zu einer sehenswerten Kombination, welche Yigit abschließt und die Latte trifft. Eigentlich sind wir die spielbestimmende Mannschaft und haben Ballbesitz wie Bayern gegen Paderborn aber irgendwie schießt der Gegner plötzlich das 2:3. Bei einem weiteren unserer Angriffe setzt sich Cem Yurtsever gut durch und wird im Strafraum gefoult, berechtigter Elfmeter. Michel Amorin schiebt den Ball locker zum 3:3 ein.

Kurz vor der Halbzeit wirft Kiran einen Einwurf weit in den Strafraum, dieser wird unglücklich vom Abwehrspieler geklärt und der Ball landet im eigenen Tor, glückliches 4:3 zu einem psychologisch guten Zeitpunkt. Halbzeit.

Zur Halbzeit wird Stefan Winkle aus taktischen Gründen für Cem eingewechselt. Stefan bedankt sich mit einem schönen Solo und trifft den Pfosten. Eine Unachtsamkeit beschert dem Gegner das 4:4. Kurz nach dem Ausgleich setzt sich Michel über außen durch und flankt in die Mitte, Gewühlte im Strafraum und Kiran staubt zum 5:4 ab. Auch das 6:4 ist ein Abstaubertor von Kiran, nach schönem Schuss von Marius. Ecke in der 53. Minute für uns. Yigit schießt und irgendwie landet der Ball im Tor, 7:4. Fünf Minuten später wurde Kiran im Strafraum gefoult und wieder erledigt Michel die Sache souverän zum 8:4. Eine schöne Flanke fliegt zu Marius, welcher aber im Strafraum mit dem Rücken zu Tor steht, wie einst Uwe Seeler köpft Marius mit dem Hinterkopf ins lange Eck zum 9:4. Drei Minuten später wieder ein Pfiff und Elfmeter für uns. Diesmal schießt unser Kapitän Aykut selbst und trifft die Latte. Cem wurde inzwischen wieder eingewechselt und bedankt sich einem sehenswerten Treffer zum 10:4. Einen Elfer gab es noch für den Gegner, welcher auch verwandelt wurde. Den Schlusspunkt setzte Cem mit seinem Tor zum 11:5 Endstand.

Mit diesem Sieg haben wir das Viertelfinale erreicht, der Termin steht aber noch nicht fest.

Vielen Dank und Glückwunsch an die Mannschaft:

Torwart: Ceyhun Yildiz

Abwehr: Lucas Micheleit, Alex Winkle, David Wilke, Torben Sonnenberg,

Mittefeld: Stefan Zijanovic, Yigit Inal, Aykut Celik, Cem Yurtsever, Michel Amorin

Sturm: Marius Kraft, Kiran Arnc