Feb 232016
 

BouldernAm 17.2.16 rieben sich 113 Schülerinnen und Schüler an den Boulderwänden der Stadtteilschule Bahrenfeld mit dem weißen Powder „Chalk“ die Hände trocken, damit der Topgriff erreicht und der Boulder geknackt wird. In der Qualirunde standen 37 Boulderprobleme in allen möglichen Geländeformen und an parkourähnlichen Stationen zur Auswahl, die es zu klettern galt. Im Flash-Modus konnten maximal 1110 Punkte nach drei Stunden auf dem Laufzettel stehen. Neben Gymnasien und Stadtteilschulen nahmen auch Schulen wie die Rudolf-Steiner-Schule, die Bugenhagenschule oder die Elbschule teil, die mit Schülerinnen und Schülern teilnimmt, die eine Höreinschränkung bzw. -behinderung haben, so dass der Wettkampf auch inklusiven Charakter hatte. Überdies war die Flashh-Community stark vertreten und räumte so ne Menge Quali-Boulder ab und kam damit verstärkt ins Finale.

Insgesamt qualifizierten sich für das Finale,  in drei Wettkampfklassen unterteilt nach Mädchen und Jungen und Altersgruppen, die besten 18 Schülerinnen und Schüler plus einige „Externe“ aus dem Hamburger Umland. Im gewohnten Modus 3 Minuten plus, Iso und Startgriff checken konnte folgende Schülerinnen und Schüler auf das Treppchen bouldern. Und hier die Ergebnisse:
WK 1 Mädchen 1999 und älter
1. Tanja Heidorn, Goethe-Gymnasium
WK 2 Jungen 2000 bis 2002
1. Elias Lehmann, Goethe-Gymnasium

WK 3 Jungen 2003 bis 2005
3. Jasper Michalke, Goethe-Gymnasium